Thara India e.V. 



Unsere Hilfe konzentriert sich auf den Südosten Indiens, den Bundesstaat Andhra Pradesh.

 

Der Staat Andhra Pradesh ist ein sehr ländlicher Staat, ein Großteil der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze. Wir unterstützen vor allem die Kinder, die den untersten Gesellschaftsschichten angehören, die so genannten „Untouchables“, die Unberührbaren. Zwar wurde das Kastensystem in Indien offiziell abgeschafft, jedoch existiert es in den Köpfen der Menschen weiter.

 

Unsere Hilfe benötigen besonders Halbwaisen, Vollwaisen, körperlich behinderte Kinder und Kinder mit leichter geistiger Behinderung. Wir vermitteln auch Kinder aus kinderreichen, sehr armen Familien. Diese Kinder haben unter normalen Umständen keine Chance auf Bildung. Sie müssten zumeist frühzeitig die Schule verlassen um Geld zu verdienen. 

 

In der Regel wohnen die von uns unterstützen Kinder bei ihren Familien, und besuchen von dort aus die Schule.

 

Unser Partner in Indien, Angelo Didla, hat jedoch die Möglichkeit, Kinder im neuen Kinderheim aufzunehmen, wenn sie aus wichtigen Gründen nicht zuhause wohnen können. Er hat dem Haus den Namen Christian Care Home (CCH) gegeben. Angelo und seine Familie sind christlichen Glaubens, wie viele der Menschen in dieser Gegend. Kinder jeglicher Religions- und Glaubensrichtung werden im CCH aufgenommen, ausschlaggebend alleine ist die Bedürftigkeit. Die Kinder werden mit christlicher Nächstenliebe erzogen, jedoch ohne sie zu missionieren.


Monatliche Patenschaftsbeiträge


Kinder die zuhause in den Dörfern wohnen und von dort aus die Schule besuchen: 18 Euro

Mit diesem Beitrag wird Folgendes finanziert:

  • Schulgebühr, Prüfungsgebühr
  • Schulmaterial (Bücher, Hefte, Stifte, usw.)
  • Schultasche
  • Schuluniformen (2 Paar)
  • Schuhe
  • Reis und Hygieneartikel (Seife, Zahncreme, Zahnbürsten, Kokosnussöl, Shampoo, Körperpuder). Dies in jedem Monat an die Familien ausgegeben.

Der Patenschaftsbeitrag von 18 Euro ist so bemessen, dass die Kinder mit allem Nötigen versorgt werden können und immer ein kleiner Betrag von 2 Euro für unseren Notgeldtopf übrig ist. Hiervon werden auch die Gesundheitscamps finanziert, die alle 3 Monate auf den Dörfern stattfinden. Angelo und sein Team besuchen mit einem Arzt und zwei Schwestern die Dörfer, die Patenkinder und ihre Eltern werden untersucht und ggfs. mit Medikamenten versorgt. Nicht-Patenkinder und ihre Eltern werden ebenfalls untersucht, aber hier können leider keine Medikamente ausgegeben werden, die Geldmittel würden nicht reichen.

 

Achtung - Änderungen

TRACE sorgt für die Zukunft der Kinder und unterstützt jedes Kind mit Reis, Pflegeprodukten, Dhal, etc. und einmal im Jahr mit Schultaschen, Schuhen, Schreibheften, Schulbüchern, Schuluniformen etc.
Bezüglich des CCH müssen wir dafür sorgen, dass die Kinder zur Schule und zurück zum Heim gebracht werden. Der Fahrer muss bezahlt werden, sowie das Benzin, auch das gehaltvolle Essen, die medizinische Versorgung und das Spielzeug. Wir kümmern uns auch darum, dass die Kinder die schwierigen Fächer (wie Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften) richtig lernen. Dafür haben wir Nachhilfelehrer. Ein Kinderheim instand zu halten ist keine leichte Sache. Deswegen bitten wir bei den Kindern, die im CCH sind, um 20 € und um 25 € für die, die studieren. Diejenigen die studieren, benötigen 100 € für Studienkosten, was aber noch nicht die Prüfungskosten enthält. Deshalb bitten wir alle Sponsoren aufrichtig um ihre Freundlichkeit die Kinder im CCH mit 20 €/25 € zu unterstützen.

Kinder die im neuen CCH (Christian Care Home) wohnen:

-    Kinder in der Primary- und Highschool: 20 Euro

- Schüler/Studenten der Intermediate Klassen sowie der Universitäten/Hochschulen: 25 Euro

 
Mit diesem Beitrag wird Folgendes finanziert:

  • Schulgebühr, Prüfungsgebühr
  • Schulmaterial (Bücher, Hefte, Stifte, usw.)
  • Schultasche
  • Schuluniformen (2 Paar)
  • Schuhe
  • Kosten für die Rickshas zur Schule
  • Reis und Hygieneartikel (Seife, Zahncreme, Zahnbürsten, Kokosnussöl, Shampoo, Körperpuder)
  • Essen. 

Hier wandert kein Geld in den Notgeldtopf und es werden auch keine Gesundheitscamps finanziert. Wenn die Kinder im CCH krank werden, bringt sie Angelo zuverlässig ins nächste Krankenhaus.

Angelo Didla und seine Familie nehmen von den Geldern nichts für ihre eigenen Bedürfnisse heraus. Angelo Didla arbeitet für eine Versicherung, seine Frau verdient Geld mit Nähen. Das Geld der Paten kommt zu 100 % den Kindern zugute.

 

Unterschied

Telugu Medium School: Alle Fächer werden in Telugu unterrichtet, außer die Fächer Englisch und Hindi. Diese Kinder sind nicht im Stande, englisch zu sprechen, da zu wenig Englischunterricht.

 

English Medium School: Alle Fächer werden in englischer Sprache unterrichtet, außer die Fächer Telugu und Hindi. Diese Kinder sind eher in der Lage, englisch zu sprechen.

 

Wir möchten, dass möglichst viele Kinder eine English Medium School besuchen, denn dann haben sie die Chance, weiterführende Schulen zu besuchen. Dort werden alle Fächer in englischer Sprache unterrichtet und Kinder aus Telugu Medium Schools können dem Unterricht nur schwer folgen.

 

Telugu = die Sprache, die man in Andhra Pradesh spricht.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Paten erhalten 4 Mal pro Jahr einen Brief von ihrem Patenkind.

  • Ende Juni
  • Ende September
  • vor Weihnachten mit  Weihnachtskarte
  • Ende März mit Osterkarte
Die Kinder schreiben gerne und möchten ihren Paten Vieles berichten. Da die Kinder aber nicht gewohnt sind, von sich aus Briefe zu schreiben, bekommen sie hierbei Hilfestellung vom Team Trace India. Die Briefe werden in Telugu verfasst und von Angelo ins Englische übersetzt.

Einmal jährlich wird in Indien ein ausführlicher, informativer Jahresbericht erstellt, den die Paten zusammen mit einem aktuellen Foto ihres Kindes erhalten. 


Natürlich freuen sich auch die Kinder auf Post vom Paten. Wir möchten Sie dazu ermuntern, Ihren Kindern regelmäßig zu schreiben. Die Briefe sollten in Englisch verfasst sein und werden von Ihnen direkt an die Adresse unseres Partners in Indien gesandt.